Hinweis zur Anmeldung  

Liebe Interessent*innen, sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine Bestätigungsmail erhalten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular [PDF] und senden Sie dieses ausgefüllt an fortbildung@agjf-sachsen.de oder per Fax (0371-533 64 26) oder Post an uns. Im Falle einer kurzfristigen Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte per Telefon (0371 - 533 64 25).

Zusatzqualifikationen

01.01.2023–31.12.2025

Seminarhäuser in Sachsen

Konfliktmoderation und Deeskalationstraining

Zusatzqualifikation 2023 bis 2025

Die Zusatzqualifikation richtet sich an Menschen, die ihre Kompetenzen im Bereich der Konfliktmoderation erweitern und in ihrer Organisation umsetzen wollen. Es können Grundkompetenzen erlernt werden, um mit Einzelnen und Gruppen Konflikte zu moderieren. Zu den Ausbildungsinhalten gehören Beratungen und Gruppenangebote zur Prävention und Reflexion von eskalierenden Situationen. Es wird Wert auf die Entwicklung einer humanistischen Grundhaltung und auf Wahrnehmung und Wachstum der Selbstkompetenz gelegt.

Neben Vermittlung von theoretischem Wissen ist die Zusatzqualifikation handlungsorientiert, erfahrungsorientiert und reflexiv ausgerichtet. Verbunden mit Reflexion von Praxisprojekten, begleitender Ausbildungssupervision und Vertiefung in Lerngruppenarbeit werden Lernsettings zur Ausbildung der Rolle als Konfliktmoderator*in und Deeskalationstrainer*in geboten.

Die Zusatzqualifikation besteht aus folgenden Teilen:

Informationsveranstaltung - Informierbar
  11. Oktober 2022

Block 1 - Erfahrbar
Grundlegend Eskalation und Deeskalation verstehen

Block 2 - Sprechbar
Kommunikation in Konflikten, Körper und Sprache, Gewaltfrei und systemisch

Block 3 - Abgrenzbar
Gewalt und Konflikte verstehen und handlungsfähig bleiben

Block 4 - Umsetzbar
Möglichkeiten und Grenzen von Training und Fortbildung

Block 5 - Vermeidbar
Methoden von Gewaltprävention und Gefährdungsanalyse

Block 6 - Erweiterbar
Beratung und Moderation im Feld der Organisationen

Block 7 - Schleifbar
Feinschliff der Kompetenzen als Trainer*in

Abschlusskolloquium - Abschließbar
Abschluss und Würdigung

Referent*innen: Achim Lenderink, Martin Nestler, Cornelia Probst & Ingo Gelfert
Methoden: Themenseminare, Lerngruppenarbeit, Supervision, Praxisprojekt, Kolloquium
Zielgruppe: Fachkräfte mit sozialpädagogischer Ausbildung oder aus angrenzende Professionen, Erfahrung in den Arbeitsfeldern Jugendhilfe, Bildung oder Gesundheit

Ort: Seminarhäuser in Sachsen

Information und Beratung: Ingo Gelfert
Telefon: (0371) 5 33 64 – 29

Zurück

2022

Sexualpädagogik

Zusatzqualifikation Oktober 2022 bis Juni 2024

(Zusatzqualifikation)