Bundesweites Workshop-Angebot zur Demokratiestärkung durch Selbstverwaltete Jugendclubs

Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e. V. lädt zu einem bundesweiten Workshop

Die Kernziele der Jugendarbeit, die Jugendliche „… zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen“ soll (§11 SGBVIII), stellen insbesondere die Offene Jugendarbeit vor weitreichende Herausforderungen.

In der Praxis haben sich heterogene Einrichtungs- und Trägerstrukturen mit einer Vielzahl konzeptioneller Ansätze entwickelt. Eine Einrichtungsform, die den genannten Zielsetzungen recht nahe kommt, gerät dabei häufig aus dem Blick: die selbstverwalteten Jugendeinrichtungen. Selbstbestimmung und soziales Engagement sind hier konzeptionelles Fundament, ebenso wie demokratische Interessenaushandlung und jugendpolitische Interessenvertretung.

Die Potentiale dieses Einrichtungstyps sowie unterstützende wie hemmende Rahmenbedingungen wurden in den letzten Jahren in einem Praxisforschungsprojekt im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ durch den Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung – juz-united erforscht. Der Verband stützt seine Expertise auf ca. 140 selbstverwaltete Jugendzentren und Jugendtreffs im Saarland.

Die Ergebnisse dieses Projektes möchten wir nun mit Ihnen/euch diskutieren.

Für welche Sozialräume sind selbstverwaltete Treffs denkbar, welche Organisations- und Trägerstrukturen sind geeignet, welche Unterstützungsstrukturen brauchen sie? Diese und weitere Themen, die sich gezielt auf eure konkreten Fragestellungen beziehen, würden wir gerne in einem Workshop mit euch bearbeiten. Neben einem audiovisuell unterstützten Input und der Darstellung zentraler Ergebnisse unseres Forschungsprojektes sollte Raum für einen intensiven Fachaustausch gegeben sein.

Für weitere Fragen sowie konkrete Planungsschritte einfach melden unter:

zentrale@juz-united.de
Tel.: 0681-635359

Zurück

Weitere Beiträge

Save the Date: Fachveranstaltung 5. Kinder- und Jugendbericht

Mitwirkende Organisationen des Forum Jugendarbeit Sachsen laden zu einer Fachveranstaltung am 25.09.2019, von 10 bis ca. 15 Uhr in die Jugendkirche Chemnitz, Theresenstraße 2, 09111 Chemnitz ein, um Ergebnisse des kürzlich veröffentlichten ... Weiterlesen …

screenshot_mediathek_jugendarbeit

Mediathek Jugendarbeit

Was ist das? "Die Mediathek Jugendarbeit wurde als externer Bereich einer Lehr- und Lernmittel­­­bibliothek an der Hochschule Kempten, für den berufs­­­begleitenden Bachelor­­­studiengang "Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit", im Rahmen des Programmes ... Weiterlesen …

Positionspapier der BAG der Landesjugendämter veröffentlicht

Das Positionspapier „Aufgaben und Verantwortung  des Jugendamtes im Bereich der Jugendarbeit“ wurde im Mai 2019 veröffentlicht und beschäftigt sich mit der zentralen verantwortung des Jugendamtes bei der Gestaltung des Aufwachsens junger Menschen. es nimmt "Strukturen und Fachkräfte innerhalb ... Weiterlesen …

Ausrüstung im EP-Pool

Die AGJF Sachsen hat den Erlebnispädagogischen Materialpool erweitert und teilweise erneuert. Hier können kostengünstig Ausrüstungsgegenstände ausgeliehen werden, zum Beispiel: für den Einsatz im Wasser: Bootsanhänger mit Kanadiern, Schwimmwesten, Trekkingschlauboote, Bootssäcke ... Weiterlesen …

BAG OKJE ruft zur Diskussion auf

Im Zuge der Reform des SGB VIII wird auch über einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Kindern im Grundschulalter diskutiert. Als (potenzieller) Kooperationspartner und Träger von Angeboten im Ganztag betrifft dies auch die Offene Kinder- und Jugendarbeit. Sie muss sich darum der ohnehin ... Weiterlesen …