Förderprogramm „Berufliche Weiterbildung Sachsen“ gestartet

Das Förderprogramm „Berufliche Weiterbildung Sachsen“ unterstützt bis 2023 die Teilnahme an Angeboten der beruflichen Weiterbildung, insbesondere zum Erwerb, Aus- und Aufbau digitaler Kompetenzen sowie von fachlichen und fachübergreifenden Kompetenzen, die für den ökologischen und strukturellen Wandel benötigt werden.

Gefördert werden Maßnahmen der individuell berufsbezogenen und der betrieblichen Weiterbildung, die den spezifischen Bedarfen der Beschäftigten beziehungsweise der Unternehmen und Arbeitgeber*innen entsprechen.

Anträge können bei der Sächsischen Aufbaubank gestellt werden.

Weitere Informationen und der Zugang zum Förderportal sind hier zu finden:

Für das Förderprogramm „Berufliche Weiterbildung Sachsen“ werden rund sechs Millionen Euro aus dem Krisenreaktionsfonds der EU (REACT-EU) bereitgestellt. Damit stellt die Europäische Union den Mitgliedsstaaten zusätzliche Mittel zur Verfügung, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern.

Zurück

Weitere Beiträge

Die Bedeutung des Personals für eine gute Qualität der zielgruppen- und bedarfsgerechten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit ist unbestritten hoch. Bei Ausschreibungen und Nachbesetzungen freier Stellen zeigt sich in der Praxis eine angespannte Situation. Eine aktuelle »Absolvent:innenbefragung ...

Noch bis zum 10. Januar können Fachkräfte in einer Umfrage das Qualitätsmanagement in ihrer Einrichtung einschätzen. Die Auswertung erfolgt im Rahmen einer Bachelorarbeit mit dem Titel: „Chancen und Grenzen von Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit unter Einbeziehung der Sicht von ...

Aus dem Bundesaktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ stehen erneut Fördermittel für Einrichtungen und Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung. In drei Kategorien können Anträge gestellt werden: Freizeit und Begegnungen Kleinaktivitäten Internationale ...