Nur noch über Online-Portal. Änderungen bei der GEMA

GEMA goes digital

Die GEMA will durch Digitalisierung schneller und besser in der Bearbeitung von Vorgängen werden. Der BAG-OKJE wurde mitgeteilt, dass „ab Ende des Jahres 2020 Reklamationen, Kündigungen, Angemessenheitsanträge sowie Musikfolgen grundsätzlich nur noch über das GEMA-Onlineportal entgegengenommen werden.“

Mitglieder der BAG-OKJE müssen nun das folgende tun:

  1. Jedes Mitglied muss sich dazu auf dem GEMA-Online-Portal mit seinen Daten eintragen und registrieren (Hier geht es zur Registrierung oder Anmeldung).
  2. Alle Vorgänge, die bisher über die bekannten Zugänge dem GEMA-Kundencenter zugeleitet wurden, können wohl ab dem nächsten Jahr nur noch über den Zugang über das Online-Portal rechtssicher vorgelegt werden.
  3. Die BAG-OKJE bittet ihre Mitglieder dies zu beachten und einen Zugang zum Online-Portal baldmöglichst anzulegen, um erste Erfahrungen mit diesem neuen Kommunikationsweg schon bald zu machen.
  4. Diese Erfahrungen sind für die BAG wichtig und daher bitten wir auch alle um Rückmeldung, ob das gut läuft oder wo es Probleme gibt.
  5. Nur auf dieser Grundlage können dann Hilfestellungen gegeben und die GEMA auf diese Probleme hingewiesen werden.

Mehr dazu auch unter: GEMA. Auf dem Weg in die digitale Zukunft und Online statt offline - Umstellung der Eingangskanäle im Kundenbereich [pdf]

Zurück

Weitere Beiträge

Fachtagung: Spannungsfelder professioneller Fachlichkeit in der Kinder- und Jugendhilfe

Unter dem Titel „Kritisch würdigend professionell“ wirft die zweitätige Fachtagung einen Blick auf die Entwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Insbesondere nimmt sie das Handlungsfeld der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit in den Fokus. Dabei wagt die Tagung einen reflexiven Blick zurück und ... Weiterlesen …

Fachforum: Mädchen*arbeit im Kontext Flucht, Asyl und Migration

Mädchen* und junge Frauen mit Fluchterfahrungen gehören seit langem schon zur Adressat*innengruppe der Kinder- und Jugendhilfe. Dennoch ist viel zu wenig zu ihren Bedarfen, Wünschen und Lebenswirklichkeiten bekannt. Das Fachforum möchte den hohen Bedarf nach fachlichem Austausch zum Thema ... Weiterlesen …

Fachtag: Sexualität und Substanzkonsum im Kontext Jugendhilfe

Es gehört zu den Entwicklungsaufgaben im Jugendalter einen Umgang mit Drogen und Sexualität zu erlernen. Dazu können die Mitarbeiter*innen der Jugendhilfe Unterstützung und Orientierung bieten, wenn sie reflektiert, informiert und offen mit diesen Themen umgehen können. Der Fachtag am ... Weiterlesen …

Sächsische Fachkräftebefragung zum Thema „sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“ 2020 gestartet

Mittels dieser werden Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe zur Wahrnehmung des Themas „sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“ in Ihrem Arbeitsbereich befragt. Ziel ist es, mithilfe der Befragung herauszufinden, inwiefern das Thema geschlechterreflektierende Arbeit in der Kinder- und ... Weiterlesen …

Website „Alles Wissen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“ geht online

Damit wird das Wissen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit aus dem deutschsprachigen Raum erstmals gebündelt auf einer Internetpräsenz. Der offizielle Start findet am Dienstag, den 22.09.2020, von 10:00 bis 11:00 Uhr im Rahmen eines Livestreams statt. Die Teilnahme an der ... Weiterlesen …