Offene Streiträume

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 18:30 Uhr im AJZ M54

Wie politisch ist Jugendarbeit? Ein Blick auf die Vergangenheit zeigt: Politische Bewegungen sind Impulsgeber und Initialzündung für fachliche Selbstverständnisse und pädagogische Konzepte und umgekehrt. Die Jugendzentrumsbewegung in Westdeutschland hatte in diesem Sinne entscheidende Auswirkungen auf die pädagogisch-fachliche Entwicklung der Offenen Jugendarbeit. In der DDR waren die Bedingungen für eine emanzipative, demokratische Jugendarbeit von unten bekanntermaßen anders gelagert. Doch auch hier wurde seit den 1970er Jahren innerhalb des Bundes der Evangelischen Kirchen mit alternativen Ansätzen experimentiert. Die Offene Arbeit war dabei der konsequenteste Versuch, schützende Freiräume für junge Menschen jenseits der engen Grenzen staatlich verordneter Angebote zur Jugendbetreuung zu schaffen.

Eine der zentralen Akteur*innen von damals war die Offene Arbeit Erfurt, die bis heute fortbesteht. In der 2014 erschienen Publikation „Alles verändert sich, wenn wir es verändern“ reflektieren Mitstreiter*innen die bewegte Geschichte und Gegenwart angesichts tiefgreifender und stetiger Veränderungen: Was bedeutet Offene Arbeit im Wandel der Zeiten? Was ist von den Zielen und Ideen der Aktiven von damals geblieben? Welche Wege sind unter den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu gehen, um diese Ziele und Ideen weiterzuverfolgen?

Die Autor*innen Matthias Weiß, Renate Lützkendorf und Wolfgang Musigmann nähern sich diesen Fragen aus verschiedenen Perspektiven. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion: Wie und wo lassen sich die Ansätze der Offenen Arbeit übertragen, um auch in anderen Handlungsfeldern offene Streiträume zu schaffen?

Wir freuen uns auf Engagierte, Interessierte und Fachkräfte der Jugendarbeit, die zuhören und mitdiskutieren wollen. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der AGJF Sachsen und des AJZ Chemnitz. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltung auf Facebook

Zurück

Weitere Beiträge

Logo AGJF informiert

Vorrübergehende Abschaltung Facebookseite

Der EuGH hat letzte Woche entschieden, dass Facebook-Seitenbetreiber mithaften für den Datenschutzverstoß von Facebook. Der Verstoß liegt darin, dass Facebook Informationen über Seitenbesucher speichert ohne dass sie vorher um Erlaubnis gebeten werden. Als Seitenbetreiber kann ... Weiterlesen …

Logo AGJF informiert

Förderzusage zu Fortbildungen im Rahmen der FRL Überörtlicher Bedarf

In den vergangenen Wochen haben wir darüber informiert, dass unsere Bildungsmaßnahmen im Rahmen der FRL Überörtlicher Bedarf wie bei anderen landesweiten Trägern der Überörtlichen Jugendhilfe ... Weiterlesen …

Logo AGJF informiert

Neuer GEMA-Flyer zur Musiknutzung im sozialen und ehrenamtlichen Bereich

Die GEMA hat einen neuen Flyer herausgebracht, welcher über die speziellen Sondernachlässe im sozialen und ehrenamtlichen Bereich informiert. Der Flyer gibt Aufschluss darüber, welche Kategorien von Veranstaltungen es im Sozialen Bereich gibt, die einen Nachlass von 10-15 Prozent ... Weiterlesen …

Logo AGJF informiert

Verschlüsselung unserer Homepage

Seit dem 25. Mai gilt die neue Datenschutz-Verordnung. Die Webseite der AGJF Sachsen e.V. ist seitdem vollständig https-verschlüsselt (erkennbar an dem grünen Schlosssymbol in Ihrer Browserleiste). Wir möchten so Ihre persönlichen Daten besser vor Dritten schützen. Sollten ... Weiterlesen …

Logo Uferlos

Noch LETZTE Plätze zu vergeben! Schule meets Jugendarbeit meets Demokratieförderung - Fachkräfteaustausch nach Bosnien-Herzegowina

Vom 03.-10. Juni 2018 findet der Fachkräfteaustausch nach Bosnien und Herzegowina statt. In der 25 Jahre jungen Republik wollen wir in Austausch mit Kolleg*innen vor Ort gehen. Erst seit 2010 gibt es in Bosnien und Herzegowina ein Jugendhilfegesetz, welches die Regierung verpflichtet, eine Minimalleistung ... Weiterlesen …