Wählen mit 16!

Jugendliche haben demokratische Grundrechte und möchten über ihre Zukunft mitbestimmen. Zudem sind sie von gesellschaftlichen Entscheidungen und Entwicklungen als junge Generation besonders betroffen. Sie sind die Gestalter*innen der Demokratie von morgen. Teilhabe und Beteiligung junger Menschen sind daher ein Anspruch, der zum Beispiel in der Absenkung des Wahlalters umgesetzt werden kann.

Wählen mit 16 ist bereits auf EU-Ebene, in 11 Bundesländern bei Kommunalwahlen und in vier Bundesländern bei Landtagswahlen möglich. Es ist Zeit, dies auch in Sachsen umzusetzen!

Zu diesem Zwecke wurde die Homepage 16stimmt ins Leben gerufen, welche am 09. April 2024 online ging. Dort findet sich eine Sammlung vielfältiger Argumente für die Senkung des Wahlalters sowie entsprechende wissenschaftliche und juristische Untermauerungen. Außerdem werden Poster, Postkarten, Memes und teilbare Bilder für die sozialen Medien zur Verfügung gestellt.

Wer die Kampagne selbst aktiv unterstützen möchte, kann an der Postkarten-Aktion teilnehmen oder sich als Unterstützer*in online eintragen.

Jugendarbeit braucht Demokratie ebenso dringlich wie Demokratie Jugendarbeit braucht. Denn Jugendarbeit nach §11 SGB VIII soll junge Menschen „zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen“.

Die AGJF Sachsen e. V. fordert daher in ihrem Positionspapier „Junge Menschen ins Zentrum! – Zehn jugend- und fachpolitische Forderungen der AGJF Sachsen“ die Absenkung des Wahlalters und beteiligt sich auch an der Kampagne 16stimmt initiiert vom Kinder- und Jugendring Sachsen e. V.

Zurück

Weitere Beiträge

In der Jugendarbeit spielt politische Bildung eine zentrale Rolle. Junge Menschen sollen befähigt werden, sich aktiv in demokratische Prozesse einzubringen. Das Wahljahr 2024 bietet die Chance, die politische Partizipation Jugendlicher zu stärken und ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. Zur Begleitung ...

Im letzten Jahr wurde erstmals der „Sachsensommer“ im Freistaat umgesetzt, an dem sich viele junge Menschen und soziale Einrichtungen und gemeinnützige Organisationen beteiligten. Auch in diesem Jahr sind wieder Kurzzeit-Engagements für junge Menschen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren möglich. ...

Die AGJF Sachsen engagiert sich seit Jahrzehnten als Dach- und Fachverband für die Kinder- und Jugendarbeit im Freistaat auf Grundlage ihrer Leitsätze. Nach einer intensiven Befassung in Team und Vorstand erfolgte kürzlich die Stärkung essenzieller Aspekte im entsprechenden Leitsatz. Damit verankert ...

30.000 Unterschriften sind bereits gesammelt. (Stand: 04/2023) Damit der Volksantrag im Landtag behandelt wird, braucht es 40.000 Unterschiften. Bis Ende Mai – spätestens ...

Nach der gelungenen Neuauflage eines Sächsischen Jugendarbeitstreffens in 2023 soll auch in 2024 wieder ein Sächsisches Jugendarbeitstreffen stattfinden. Die zweitägige Fachveranstaltung bietet ein vielfältiges Angebot zur Vernetzung, Bestärkung und Vergewisserung hauptamtlicher Fachkräfte der ...

Im Rahmen eines Workshops vom 20. bis 22. März 2024 haben acht Jugendliche aus dem ehemaligen Heckert-Gebiet bzw. dem Stadtteil Kappel „ihre“ Räume unter ungewohnter Perspektive erschlossen und ihre Eindrücke durch Fotografien sichtbar gemacht. Den dabei entstehenden Bildern eine Stimme geben ...

Jugendliche haben demokratische Grundrechte und möchten über ihre Zukunft mitbestimmen. Zudem sind sie von gesellschaftlichen Entscheidungen und Entwicklungen als junge Generation besonders betroffen. Sie sind die Gestalter*innen der Demokratie von morgen. Teilhabe und Beteiligung junger Menschen ...

Mit dem Shimon-Peres-Preis werden insbesondere Initiativen junger Menschen ausgezeichnet, die sich für unsere demokratischen Gesellschaften engagieren. Gesucht werden innovative Projekte, die über einen längeren Zeitraum stattgefunden haben und junge Menschen für eine deutsch-israelische Zusammenarbeit ...