Wie können (Bildungs-)Themen von Alltagsgestaltung, Solidarität und Gesundes Aufwachsen in der aktuellen Situation umgesetzt werden? Wo erhalten junge Menschen, Angehörige und Fachkräfte Unterstützung?

Alltag leben/erleben

Eine Sammlung guter Erfahrungen und vor allem erprobter Praxis findet sich in einem Zwischenbericht des CVJM Münster.

Das Tagebuch aus ihrem Versteck in Amsterdam ist ein Stück Weltliteratur und ein bedeutendes Dokument gegen das Vergessen. Doch wer war Anne Frank wirklich?   

Was Fachkräfte in Sachen Gaming wissen sollten. 10 Tipps, um Jugendhilfe spielerisch zu gestalten.

Wie Perspektiven junger Menschen in Corona-Zeiten aus dem öffentlichen Blick entschwinden - eine essayistische Betrachtung von Gunda Voigts

Ihr könnt nicht zu uns kommen, dann kommen wir zu euch! so schallte es aus dem Megaphon.

Sozialpädagogische Fachkräfte beherrschen eine Vielzahl von sozialräumlichen Methoden, die nun unter Pandemiebedingungen auf Machbarkeit zu prüfen sind.

Auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BzgA finden sich Aufkleber, Plakate, Leporellos z.B. zum „Richtig Hände waschen“ und mehr.

Das sog. „Logbuch der Veränderungen“ ist eine Einladung an Menschen, die aktuellen Veränderungen aus der eigenen Perspektive festzuhalten. Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde hat dieses Projekt gestartet.Link: Logbuch ...