Into the Wild

2017
2015
Programmflyer "Into the wild" 2015

Into the wild 2015 - Methoden und Formate der Prozessbegleitung im Entwicklerbad

Die Tagung widmet sich Theorieansätzen und Praxisformaten zur Begleitung von Menschen in der Natur und will den Teilnehmer*innen die Möglichkeit bieten, diese sowohl verstehen, ausprobieren als auch reflektieren zu können. Die Anwesenheit jeweils einer Gruppe von erlebnispädagogischen Fachkräften der JUMP Foundation China und der südafrikanischen Organisation EDUCO Africa wird interessante Perspektivwechsel erzeugen.


Um Menschen und Organisationen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen zu begleiten, braucht es neben einer klaren Haltung theoretische und praktische Hintergründe des Handelns. In der Vergangenheit nahmen wir ein allseitiges Bemühen um Abgrenzung der klassischen Erlebnispädagog*innen, der Visionssucheleiter*innen und Wildnispädagog*innen voneinander wahr. Aus Sicht des Organisationsteams gibt es zuletzt die Tendenz, dass Vorannahmen abgebaut und durch gemeinsame Diskussionen Perspektiven erweitert werden.

Ein praktisches Beispiel dazu ist die gemeinsame Auseinandersetzung über die Hintergründe, Geschichte, sowie die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Solozeiten. Mehr und mehr fließen Theorien und Formate aus anderen Arbeitshintergründen in die eigene Praxis ein und wirken als persönliche Bereicherung, Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten und des eigenen Methodenrucksacks. Diese Vielfalt erlaubt mehr Freiheit gegenüber den Anliegen, Themen und Bedürfnissen der Teilnehmer*innen. In diesem Sinne braucht Leitung einen spielerischen Umgang, eine positive Respektlosigkeit gegenüber den eigenen bisherigen Überzeugungen, Positionen und dem eigenen methodischen Handwerkszeug.

Stimmen zur Veranstaltung

"Ein ganz großes DANKESCHÖN für die wundervollen Tage bei ´Into the wild`.

Auch nach einigen Tagen sitzen die erlebten Eindrücke im Gut Frohberg tief in mir. Die Fachtagung hat Vieles in mir in Bewegung gesetzt und meine Kreativität angeregt. Ich habe die Zeit mit und bei all diesen wunderschönen Menschen sehr genossen und werde noch lange davon zehren."

"Ich bin noch tief beeindruckt – es war, es ist wie eine gute kraftvolle Droge, Essenz. Ich will sie halten und verteilen und wirksam machen."

"Mir ist die "Into the Wild-Woche" noch in lebhafter Erinnerung. Es war eine tolle Erfahrung mit so vielen Menschen in Kontakt zu kommen und mit einem so gut ausgewählten Programm in Vieles Einblicke zu bekommen und Vieles vertiefen zu können. Herzlichen Dank dafür!!"